Seite auswählen

Viele Unternehmen nutzen nur eine oder zwei Social Media Plattformen und kennen andere gar nicht oder nur vom Hören. Dabei kann einem Unternehmer vielleicht auch entgehen, dass eine andere Plattform für die Vermarktung seines Produktes sogar nützlicher wäre, weil dort möglicherweise seine Zielgruppe eher anzutreffen ist.

Wir stellen die wichtigsten Plattformen vor und wer sich im Durchschnitt dort aufhält, sowie ein paar interessante Daten und Fakten zu ihnen.

Die bekanntesten sind Instagram, Twitter, Snapchat, Pinterest, Facebook, YouTube und LinkedIn.

Der Riese unter den Plattformen

Facebook ist die bekannteste Plattform mit den meisten Konten: weltweit über 2.32 Milliarden, in Deutschland über 32 Millionen (Stand November 2018 und Januar 2019).

Allerdings ist das Engagement zurückhaltender als bei Instagram. Auch jene, die nichts aktiv posten, nutzen Facebook viel, um Kontakte zu halten und um in der Familie und bei Freunden auf dem Laufenden zu sein. Z.B. was Events oder Geburtstage betrifft und auch, um sich über Marken oder Firmen zu informieren. Im Gegensatz zu einigen anderen sozialen Netzwerken wird Facebook inzwischen auch von älteren Menschen genutzt.

Facebook bleibt also die Nummer eins der Plattformen und ist in den Möglichkeiten ein Allrounder. Man erstellt seine eigene Seite, um seine Firma zu präsentieren und kann fast alles posten, ob Fotos, Videos, Links, Gewinnspiele, Rabattaktionen oder andere News, fast alles ist möglich.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Das scheint das Motto von Instagram zu sein. Hier wird besonderes Augenmerk auf ansprechende Fotos gelegt. Auch Videos und sogenannte Storys, die 24 Stunden bestehen bleiben und dann wieder verschwinden, beherrschen diese Plattform.

Hier treffen sich auch viele aus dem kreativen Sektor: Künstler, Fotografen oder Modelabels.

Die beliebtesten oder modernsten Marken sind hier definitiv anzutreffen.

Instagram hat mehr als eine Milliarde aktive User pro Monat. Das ist mehr als das Dreifache im Vergleich zu Twitter. Weltweit sind mehr als die Hälfte der User von Instagram täglich aktiv. Pro Tag wird 4,2 Milliarden mal auf Instagram geliked, 400 Millionen Menschen verwenden Stories jeden Tag (Statistik).

Daran erkennt man, dass die User von Instagram am engagiertesten sind.

Die Zielgruppe liegt im Kern bei den 25-  bis 34-Jährigen (über 62% der Nutzer fallen in diese Altersgruppe).

Schnelle Feeds mit wenig Zeichen

Auf Twitter besteht ein Post aus maximal 280 Zeichen. Es können aber auch Videos und Bilder geteilt werden, die nicht auf das Zeichenlimit angerechnet werden. Ein Link im Tweet zählt immer 23 Zeichen, egal wie lang er ist.

Twitter hat momentan 1,3 Milliarden Konten. Davon sind 326 Millionen User monatlich aktiv (Statistik).

Die Natur von Twitter ist kurz, schnell und aktuell. Die Halbwertszeit von Tweets ist allgemein viel kürzer als bei anderen Netzwerken – optimal eignet sich Twitter also für kurze Kommentare zu aktuellen Ereignissen oder zum Veröffentlichen von kurzen, aktuellen Infos.

Ein Treffpunkt für Unternehmer

LikedIn ist eine beliebte Plattform für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die Hauptzielgruppe ist oft älter als auf anderen Netzwerken, viele sind über 30 oder 40 Jahre alt. 562 Millionen User sind dort derzeit registriert, davon sind 106 Millionen monatlich aktiv (Statistik). Bei der Jugend ist LinkedIn nicht sehr beliebt, vielleicht mit Ausnahme von Hochschulabsolventen. Es geht hier viel um berufliche Fragen und Mitarbeiter- oder Geschäftspartnersuche. Das Unternehmen kann sich präsentieren und Großunternehmer können ihren Lieferanten- und Kundenstamm ausbauen.

Für Filmer und Filmbegeisterte

YouTube ist eine Videoplattform. Sie wird wie Google als Suchmaschine verwendet, aber für die Suche nach Videos. Die Videos können alles sein: Anleitungen, Imagefilme, Werbespots, Musikvideos, Informationen, Politik, sogar ganze Filme und Serien.

Alle Altersgruppen nutzen YouTube, besonders beliebt ist er aber bei der Jugend. YouTube hat über 1,9 Milliarden aktive Nutzer monatlich. Und das sind nur die angemeldeten, es schauen noch viel mehr Menschen Videos auf YouTube, die keinen eigenen Account haben.

Nach Google ist es die zweitgrößte Suchmaschine der Welt und jeden Tag schauen sich alle Nutzer insgesamt über 1 Milliarde Stunden Videos an. (Statistik).

Kurz und knackig

Bei Snapchat werden Kurzvideos gepostet, die aber auch nur eine kurze Verweildauer von 24 Stunden haben, was immer wieder zu neuem Posten anregt. Snapchat wird überwiegend von der Jugend genutzt, 60% der User sind unter 25 Jahre alt. Die täglich aktiven Nutzer liegen bei 187 Millionen und es werden täglich 3,5 Milliarden Snaps verschickt (Statistik).

Hobbys ohne Ende

Pinterest ist eine Plattform, bei der es überwiegend um die Hobbys der User geht. Hier ist der Frauenanteil unter den Usern sehr hoch. Insgesamt sind im Monat über 200 Millionen Menschen online. Es werden Rezepte, Bastelideen, Nähanleitungen, Einrichtungstipps und Inspiration für alle Lebenslagen gepostet. Daher dient es auch oft als Suchmaschine für Anleitungen und als Ideenfindung für alltägliche Dinge, wie für Feiern, Familie und vieles mehr. Die Kreativität im entsprechenden Hobby steht dabei im Vordergrund.

Hier werden meist Bilder von der Idee gezeigt, die mit einem Link zu dem entsprechenden Blog versehen sind, der wiederum die Anleitungen dazu enthält.

(Blogbeitrag vom ENDT Media Team vorbereitet und recherchiert)